Unser Ausflug in das Naturkundemuseum Schloss Rosenstein nach Stuttgart am 09. Juni 2018

„ Eine spannende Weltreise – die Lebensräume der Erde “

Unser Ausflug in das Naturkundemuseum
Schloss Rosenstein nach Stuttgart am 09. Juni 2018

Naturkundemuseum-87

Am 09. Juni 2018 fuhren wir mit der S-Bahn gemeinsam von Gärtringen zum Hauptbahnhof Stuttgart, danach ging es weiter zum Naturkundemuseum.
Schon von weitem sahen wir das große Schloss, bewacht von zwei großen Stein-Löwen.
Nach einer kleinen Pause begann auch schon unsere ein-stündige Sonderführung.
Das Schloss Rosenstein, ein ehemaliges Landschloss, wurde unter König Wilhelm I im Jahre 1824 erbaut.
Die Ausstellung zeigt die Tierwelt und verschiedene Lebensräume der Erde vom Ozean bis zur Wüste.
Sie ist in 5 Bereiche gegliedert.
Evolution, Vielfalt des Lebens, heimische Lebensräume, Säugetiere des Meeres sowie Lebensräume der Erde.
Voller Erwartung begann unsere Weltreise durch die großen Landschaftszonen der Erde von tropischen Regenwäldern bis in die Polargebiete.
Unser erster Eindruck war überwältigend. Über uns schwebte ein Krokodil, Delfin und ein Seiwal von 13 m Länge.
Wir sahen einen Elefanten, Giraffe, Tiger, Affen, Robben, Tiere aus dem Regenwald sowie verschiedene Säugetiere.
Beeindruckend waren, die am Nordpol lebenden, großen Eisbären.
Zwischendurch machten wir ein Ratespiel, sahen echte Würmer, durften sogar einen Haizahn und Haihaut anfassen.
Die Haihaut fühlt sich auf einer Seite so rau an, dass man damit Nägel feilen könnte.
Leider war die Führung viel zu schnell beendet. Wir hätten noch viel mehr Zeit im Museum verbringen können.
Uns allen wird der Ausflug in schöner Erinnerung bleiben.
Wir bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein der Grundschule, der uns allen den Ausflug ermöglicht hat.
Natürlich sagen wir auch den Kindern ein herzliches Dankeschön.
Denn nur durch das gute Miteinander konnten wir so viele, schöne, interessante, gemeinsame Stunden verbringen.

Silvia Schütz, Stefanie Hiller, Patrizia Müller und Kevin Reichardt